Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Abschlusskonferenz der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS

Nach fünf Jahren interdisziplinärer Forschung wird die Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS ihre Projektarbeit in 2016 beenden. Die Energiewende in Deutschland und die mit ihr verbundenen Anforderungen an die Transformation des nationalen und europäischen Energiesystems standen im Mittelpunkt der Forschung der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS. Die neuartige Perspektive von ENERGY-TRANS bestand darin, das Energiesystem vor allem von der gesellschaftlichen Bedarfs- und Nutzerseite her zu betrachten und die vielfältigen Schnittstellen zwischen technischen, wirtschaftlichen und sozialen Faktoren, die den Umbauprozess hin zu neuen Infrastrukturen bestimmen, zu analysieren. Die Ergebnisse sollten handlungsorientiertes Wissen für eine effiziente und sozialverträgliche Ausgestaltung des künftigen Energiesystems bereitstellen.

Auf der zweitägigen Abschlusskonferenz werden Kolleginnen und Kollegen aus ENERGY-TRANS ihre Arbeitsergebnisse rund um das Thema „Zukünftige Infrastrukturen der Energieversorgung. Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit“ zusammen mit internationalen Experten präsentieren und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern diskutieren.

Zielgruppe des ersten Konferenztages (14. März) ist die Wissenschaft und ihre Vertreterinnen und Vertreter.

Am Vormittag des 15. März möchten wir im Rahmen eines „Forums Wissenschaft-Politik-Gesellschaft“ ausgewählte Arbeitsergebnisse mit Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diskutieren.