Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Wir über uns

Die Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS ist ein Forschungsverbund von vier Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft, drei universitären und einem außeruniversitären Partner. Koordiniert wird die Allianz vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Die vier beteiligten Helmholtz-Zentren betreiben gemeinsam das Helmholtz-Programm „Technologie, Innovation und Gesellschaft“ (TIG). Aus diesem Programm heraus wurde die Allianz ENERGY-TRANS entworfen und aufgebaut.

Komplexität und thematischer Umfang der behandelten Themen erfordern einen breiten interdisziplinären Ansatz. In der Allianz ENERGY-TRANS forschen etwa 60 Sozial- und Politikwissenschaftler, Psychologen und Philosophen, Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler, Ingenieure und Systemanalytiker gemeinsam in fünf Forschungsfeldern, 17 Projekten und zwei Querschnittsthemen. Acht temporäre Gastprofessuren, verankert an den Partnerinstitutionen, unterstützen die internationale Ausrichtung von ENERGY-TRANS.

Sprecher der Allianz sind Professor Armin Grunwald, Leiter des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) am KIT sowie Professor Ortwin Renn, Direktor des universitätsübergreifenden Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (ZIRIUS) der Universität Stuttgart. Die wissenschaftliche Qualitätssicherung wird durch einen internen Steuerungskreis und den erweiterten internationalen Beirat des Helmholtz-Programms TIG abgesichert.

Die Allianz ist auf fünf Jahre angelegt (2011 – 2016) und hat ein Projektvolumen von 16,5 Millionen Euro. Dieses wird zur Hälfte durch den Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft getragen die andere Hälfte wird von den Partnern eingebracht.

Helmholtz-Allianzen werden von der Helmholtz-Gemeinschaft als Instrumente zur Erreichung strategischer Forschungsziele und struktureller Innovationen gefördert. Ihr Ziel ist die strategische Weiterentwicklung der Profile der beteiligten Helmholtz-Zentren und im Erfolgsfall die Überführung in eine nachhaltige Struktur; beispielsweise ein Forschungsprogramm der Helmholtz-Gemeinschaft.