Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Impacts of Environmental Regulation on the Industrial Sector in Germany (Arbeitstitel)
Dotorand: Benjamin Johannes Lutz
Betreuer: Prof. Dr. Andreas Löschel
Start: April 2011

Kurzdarstellung

Angesichts der Herausforderungen, die sich im Zusammenhang mit der zunehmenden Ressourcenknappheit und dem Klimawandel stellen, wurde in Europa ein breites Portfolio an energie- und klimapolitischen Instrumenten etabliert, um das wirtschaftliche Handeln nachhaltiger zu gestalten. Deutschland gilt mit seiner Energiewende als einer der Vorreiter der klimapolitischen Anstrengungen in Europa und hat ambitionierte Ziele für das Jahr 2020 und darüber hinaus festgesetzt. Der industrielle Sektor in Deutschland unterliegt infolgedessen unterschiedlichen Regulierungen und Fördermaßnahmen auf europäischer und nationalstaatlicher Ebene. In Deutschland sind vor allem das Europäische Emissionshandelssystem, die Ökologische Steuerreform sowie die im Zuge der Energiewende durchgeführten Maßnahmen von Bedeutung. Außerdem sieht sich der industrielle Sektor – im internationalen Vergleich – hohen Energiepreisen ausgesetzt. Die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Deutschland gerät somit zunehmend unter Druck. Ziel des Promotionsvorhabens ist es, das Verständnis der Wirkungsweise von klimapolitischen Regulierungsinstrumenten im industriellen Sektor zu verbessen. Besonderes Augenmerk wird auf die Analyse der Effizienz und Effektivität von bereits implementierten marktbasierten Regulierungsinstrumenten gerichtet. Hierzu zählen beispielsweise Verbrauchssteuern auf Elektrizität und fossile Energieträger sowie das Europäische Emissionshandelssystem. Darüber hinaus sollen Studien zur Entwicklung der Effizienz, bzw. Produktivität, des industriellen Sektors durchgeführt werden. Grundlage für die geplanten Studien sind ökonometrische Analysen von Zeitreihen- und Mikrodatensätzen. Ein erstes Papier, das im Rahmen des Promotionsvorhabens erstellt wurde, ist im Jahr 2013 in der wissenschaftlichen Zeitschrift Energy Economics erschienen: B.J. Lutz, U. Pigorsch und W. Rotfuß (2013) – Nonlinearity in cap-and-trade systems: the EUA price and its fundamentals.